Kontaktieren Sie uns: +49 9321 2680 -200

Produktdetails

PCB

Power Control Box - Power Plant Control

Parkregelung

zur Umsetzung der Anforderungen von VDE, BDEW & EEG
  • Wirkleistungsreduzierung & Blindleistungsregelung
  • Netzeinspeisemanagement je nach EVU-Anforderung
  • Kontinuierliche Istwert-Messung am Übergabepunkt
  • Weboberfläche für die Kontrolle und Konfiguration der Parkregelung aus der Ferne
  • Individuelle Anpassung an Kundenanforderung

Technische Daten

Allgemeine Daten

Versorgungsspannung

100 - 240 VAC / 47 - 63 Hz, 24VDC (optional)

Leistungsaufnahme

< 100 W

Anzahl Wechselrichter

50 Stationen bei Ansteuerung mit 1 Hz

Kompatibilität Wechselrichter

SMA, GE, PowerOne, KACO, ABB, weitere auf Anfrage

Messwerte

Leistungsfaktor cos(φ), Wirkleistung P, Blindleistung Q, Scheinleistung S, Spannung U, Strom I

Gehäuse

Aufstellung

Außen / Innen

UV-Beständigkeit

Ja

Material

Stahl

Farbgebung

Grau

Montage

Wand

Abmessung & Gewicht

Gehäuse (Breite/Höhe/Tiefe)

800/600/250mm

Gewicht

Ca. 45kg

Eingänge

Digitale Eingänge

16/32 DI, 24V

Analoge Eingänge

8 AI, Auflösung 16 Bit, Bereich typ. -10..+10V, -20..+20mA

Wirkleistungsreduzierung

Max. 6/12 digitale Eingänge (Standard), analoge Sollwertvorgabe (optional)

Blindleistungsregelung

Max. 6/12 digitale Eingänge (Standard), analoge Sollwertvorgabe (optional)

Blindleistung Sollwertvorgabe

Fester cos(φ), Kennlinienregelung, cos(φ) per Fernwirkanlage durch Netzbetreiber, Spannungsregelung

Weitere digitale Eingangsgrößen

NOT-AUS (nur Meldung), QU-Schutz (Schnellabschaltung der Wechselrichter)

Ausgänge

Digitale Ausgänge

32 DO, 24 V

Rückmeldung an EVU

3 Modi: Empfangsbestätigung, Steuersignale an WR übermittelt, Sollwert erreicht

(Separat für Wirk- und Blindleistung)

Rückmeldung Blindleistung

Max. 6/12 digitale Ausgänge

Rückmeldung Wirkleistung

Max. 6/12 digitale Ausgänge

Regelung

Ansteuerung der Wechselrichter

Direkt per Modbus oder per Buskoppler mit Analogausgang

Software-Funktionen

Konfiguration

Einstellung aller Parameter über Frontpanel und Konfigurationsdateien des Solarparks

Graphische Anzeige

Steuer- und Istwert des Leistungsfaktors der letzten 1000s, Versand von Tagesverläufen per E-Mail

Alarmierung

Im Fehlerfall per E-Mail

Dokumentation

Benachrichtigung bei Verbindungsfehlern und EVU-Befehlen per E-Mail

Watchdog-Timer

Selbstüberwachung des Reglerprogramms durch integrierte Hardware und automatischer

Reset im Fehlerfall

Standards

CE

Konformität

Schutzart und Umgebungsbedingungen

Schutzart nach EN60529

IP 65 (abhängig von eingesetztem Gehäuse)

Zulässige Umgebungstemperatur

-10°C bis +40°C

Rel. Luftfeuchte nicht kondensierend

15% bis 90%

Höhe über Meeresspiegel (NN)

Max. 1000m

Weitere Eigenschaften

Anschluss an Anlagenkommunikation

Wahlweise per CAT 6 –Netzwerkleitung oder LWL

Zubehör

Ergänzung zur PADCON Sensor Box: Buskoppler und Freigaberelais

Optionen

Gehäuse

Stahlblech

Master/Slave Betrieb

Bei Netzanschlussredundanz

Sockelmontage Beton/Erde

Auf Anfrage

 

  • Technische Daten
  • Download